Gasthaus21367 wurde die Steinmühle erstmals bei den Kartäusern erwähnt, da sie diesen unterstellt wurde, doch dürfte der Grundstein bereits im 12. Jahrhundert gelegt worden sein.

Zu Zeit der Kartäuser diente die Steinmühle als Unterkunft für Bischöfe und Prälaten, die in den schön mit Stukatur verzierten Zimmern logierten.

Geschichte des Hauses:
Die jährliche Abgabe an die Kartäuser hieß "Stainmul" und war zu Michaelis - dem 29.September - fällig. Die kann man in den Zehentbüchern von 1400 bis 1436 nachlesen. Und auch im Jahr 1625 ist im Raisbuch der Kartäuser die Steinmühle als ihnen zugehöriges abgabenpflichtiges Haus vermerkt.

Umbau 1669:
Der jetztige Bau wurde 1669 begonnen und bereits ein Jahr später vollendet, so ist die Jahreszahl 1670 auf einem Tram in der Gaststube eingeschnitzt.

Neben der Beherbergung von Gästen, die der Kartause einen Besuch abstatteten, beherbergte die Steinmühle - wie schon der Name sagt - einen Schleifbetrieb und später eine Bäckerei mit Gasthaus. Dazwischen war auch eine Sattlerei und in der frühen Vergangenheit die Kassenstelle der heutigen Raiffeisenbank untergebracht.

Gasthaus6Von jeher trafen sich honorige Bürger, gesellige Handwerker und Bauern zum sonntäglichen Stammtisch. Nicht nur der gute Wein oder das kühle Krügerl waren das besondere in der Steinmühle. Auch die gemütliche Atmosphäre, die netten Wirtsleute und das ausgezeichnete Essen zogen seit jeher die Einwohner von Gaming und Umgebung zum Austausch von Neuigkeiten, zum Plaudern und Schnapsen in das Haus mit Tradition.

 

 

 

Gasthaus1Auch die Musikkapelle war lange Jahre im Gasthaus zur Steinmühle mit ihrem Probenlokal beheimatet, Und hinter dem Gasthaus war das öffentlich nutzbare Kühlhaus von Gaming.

1974 erfolgte ein großzügiger Umbau durch Hannelore und Ernst Vogl, die Küche wurde verlegt und modernst ausgestattet und der Saal zu einem schönen Speisezimmer umgebaut.

1995 verkaufte Fam. Vogel die Steinmühle, die über 100 Jahre im Familienbesitz war. Wie aus dem Grundbuch hervorgeht wechselte "Die Steinmühle" auch danach noch mehrmals die Besitzer wie.: Greifensteiner. Höllriegel, Morocutti, Diab usw.

 

Elsasser Kontakt

2016 fand erneut ein Besitzerwechsel statt:
Brigitte und Kurti Elsasser verliebten sich auf Anhieb in die Immobilie und in die Region Gaming und erwarben voll Freude und Zuversicht das traditionelle Gasthaus mit besonderem Flair. Das Haus wurde innen renoviert. Dem "Gasthaus zur Steinmühle" selbst wurde wieder der ursprüngliche Gasthaus-Charakter mit gutbürgerlicher Küche, geführt von Monika Etlinger, zurückgegeben.

ÖFFNUNGSZEITEN:
Montag: 9 bis 14 Uhr - Dienstag: 9 bis 14 Uhr

Mittwoch: Ruhetag - Donnerstag: 9 bis 21 Uhr

Freitag: 9 bis 21 Uhr - Samstag: 9 bis 21 Uhr - Sonntag: 8 bis 20 Uhr